boom!town

. . . neben charly living fliegt die welt in die luft . . .

 

aristophanes: die vögel (aus wikipedia)

… peisthetairos und euelpides ziehen aus athen weg, um eine neue stadt zu gründen, in der geld wie dreck weggeworfen wird, um nicht daran zu ersticken … sie überlegen, wie sie die stadt nennen sollen. die überlegungen „neu-sparta“ (nach dem stadtstaat sparta) und „schöne aussicht“ werden verworfen, man einigt sich auf „wolkenkuckucksheim“ (altgriechisch: nεφελοκοκκυγία, nephelokokkygia) … zur stadtgründung treten auch andere personen auf: zunächst ein priester für die opfergaben und natürlich um sich finanziell abzusichern. dann ein dichter um die stadt zu besingen – peisthetairos will ihn zunächst hinausprügeln, wird aber von xanthias überzeugt, dass es besser sei, den dichter zu beschenken, damit er lobeshymnen über die stadt verfasse. anschliessend ein wahrsager, der droht, eine düstere zukunft vorauszusagen, wenn er nicht bezahlt werde (auf befehl des peisthetairos wird er von xanthias verprügelt). zuletzt ein stadtplaner (meton), der seine dienste anbietet und ebenfalls von xanthias verprügelt wird, sowie ein attischer stadtvogt, der bestechungsgelder will, da er ansonsten unvorteilhafte dokumente von peisthetairos veröffentlichen werde …

 

boom!townberlin 1: nephelokokkygia

neben charly living
fliegt die welt in die luft

du zahlst und es macht
BOOOOOOOOOOOOOM!

dann schwebst du
und siehst dich
von oben

mit currywurscht
bei den trabanten
der vergangenheit

von oben

siehst du alltäglich verloren aus:
selfiestick wattejacke dinge
in den taschen der dinge

fast hättest du dich
schon wieder

nicht erkannt
 

 

boom!townberlin 2: synkope

hundertfünfzigmeter über den baustellen
ist die welt noch in ordnung

ist der himmel über berlin
zum greifen nah

WUUUSCH!

das neue herz europas
verstolpert sich kurz

als eine unbotmässige windböe
am stahlseil zieht

the future’s in the air
i can feel it everywhere

sei ohne sorge
hörst du axels springers stimme
von über den wolken

wir haben hier
nach wie vor
alles fest im griff

 

 
 
boom!townberlin 3: charly lebt

charly liebt es
sich selbst in die fenster zu sehen

durch die pfützen zu patschen
wie ein kind mit gelben gummistiefeln

charly mag auch die bonbonfarben
der ddr-autos

und die historische bedeutung
des ortes

manchmal klaut charly
dem russen oder ami
am checkpoint die mütze

obwohl alles nachgemacht ist

und tobt damit
über seine eigene baustelle

RRRRUMMMS!
tatü-tata-tatü-tata

eltern haften für ihre kinder

 

 
externe links:
wuuusch!
the future’s in the air…
charly liebt es
… und mehr zum wolkenkuckucksheim:
https://gapdynamics.home.blog/2019/01/25/theater-of-gentrification/
https://gapdynamics.home.blog/2019/04/09/cloud-cockoo-land/
 
die inhalte dieses beitrages sind teil der dokumentation zu GAP DYNAMICS (leitung: jagna anderson, in kooperation mit p.u.r.e.). GAP DYNAMICS ist ein partizipatives walking-art projekt, gewidmet nonlinearer geschichte der orte. informationen zum konzept und kontext von GAP DYNAMICS sowie zu den teilnahmemöglichkeiten: https://gapdynamics.home.blog
 
fotos dieses beitrags: zimmerstrasse zwischen wilhelm- u. friedrichstrasse, berlin (jagna anderson, bearb. dodi h.), entstanden bei gap dynamics