waidmannsheil

zur sache. poetische bestandsaufnahmen zu beliebten formen von gewalt. teil 2: texte vom jagen.

in diesem projekt interessiert mich das zusammenspiel von sprache und gewalt. die verfügbarmachung und der gebrauch von lebenden, zu tötenden und toten körpern in der und durch die sprache. also wie man zur sache wird. ich arbeite dabei mit texten, die ich im internet finde. ich sammle dieses material, zerlege es in seine bestandteile und baue es neu zusammen.

zur sache. poetische bestandsaufnahmen zu beliebten formen von gewalt hat einen gesamtumfang von ca. 120 manuskriptseiten und besteht aus vier teilen:

teil 1. das kleine paradies. texte vom sexmarkt.
teil 2. waidmannsheil. texte vom jagen.
teil 3. fleisch. texte zum essen.
teil 4. das grosse bummbumm. texte zur verteidigung.

 

leseprobe aus waidmannsheil

 

der moment des stillen bedauerns

interview mit einem deutschen spitzenpolitiker,
der 2018 seinen jagdschein gemacht hat

1

still

ich bin gerne
im wald

es war vor allem still
wo ich als kind

der moment
wenn man
das kleine wesen

mit winzigen hufen
und knopfaugen

der moment
des stillen bedauerns

ist eher
nach dem schuss

 
2

ich bin gerne im wald
wo ich als kind
viel zeit verbracht habe

mit winzigen hufen
und knopfaugen

das ist auch eine frage

das auch

 
3

still

man wartet
im wald

man wartet vor allem
als wenn ein mensch

als ein mensch

der moment des bedauerns
als mensch der wartet

das ist auch eine frage

das auch

 
4

still

nichts ist schrecklicher
als wenn ein mensch
sich nähert

man wartet
man muss erkennen

der moment des stillen bedauerns
ist eher nach dem schuss

nur wenn man kein herz hat
ist man da beim ersten mal
nicht gerührt

nur wenn man kein herz hat
nichts ist schrecklicher

man muss erkennen

ich bin gerne
im wald
vor allem
bin ich gerne

 
5

man wartet

man muss erkennen
ob das tier richtig
getroffen wurde

nichts ist für das tier
schrecklicher

als wenn ein mensch sich
beim sterben nähert

das ist auch eine frage
des respekts

vor dem wild

 
6

das ist aber eben
das ist aber eben

die natur

mit winzigen hufen
und knopfaugen

die vielen im alltag
fremd geworden ist