dodi h.

autorin | performerin

 
dodi helschinger lebt und arbeitet als freischaffende autorin und performerin in berlin.
 
sparten- und genreübergreifend erkundet dodi h. die schnittstellen zwischen sprache, klang und bewegung. sie vermischt in anteilig autobiografischen narrativen vertraute elemente von thriller, science-fiction, märchen und poesie: zwischen weltraumerzeugung und nabelschau, zwischen stille und rauschen, durchwandert sie poetisch-politische aporien der gegenwart.
 
studium der germanistik, geschichte und philosophie. mehrjährige tätigkeit in wissenschaft und bildung.
fort- und weiterbildungen in (theater- u. musik-) improvisation. private gesangsausbildung. e-gitarre.
 
veröffentlichungen in zeitschriften und anthologien. texte auf der und für die bühne.
 
neben einer epischen spurensuche in norddeutschland: h. wie heimatfilm. roman über eine kindheit in der tiefebene, fokussiert dodi h. im bereich der lyrik aktuell auf das zusammenspiel von sprache und gewalt: fleisch (arbeitstitel). ein poetisches tryptichon, teil 1: das kleine paradies – texte zum bordell, teil 2: waidmannsheil – texte zur jagd, teil 3: schweinebacke – texte zum essen.
 
dodi h. verbindet walking-art-projekte (solistisch/ im ensemble) mit ambulierender recherche zur textproduktion: berlin erfinden.
 
dodi h. gehört zu:
p.u.r.e. – performative urban research ensemble. seit 2016 performative spaziergänge und interventionen im öffentlichen raum.
WAH – multidisziplinäres kunstkollektiv (weber – anderson – helschinger). seit 2016 tanz/choreographie, experimentelle musik, poesie und soundart.
 
zusammen mit jagna anderson betreibt dodi h. impro-per-arts, eine nichtkommerzielle forschungs- und produktionsplattform für nicht-disziplinäre echtzeitkunst.
 
 

author | performer

 
dodi helschinger is a berlin based writer and performer. her cross-genre approach explores the interfaces between language, sound and movement. in partly autobiographic narratives helschinger blends wellknown ingredients of poetry, crime novel, science-fiction and fairytale: between space-crafting and navel-gazing, between noise and silence she strolls through today’s poetical-political aporias.
 
studied german literature, history and philosophy. worked several years in science and education. further training in (theater- and music-) improvisation. private vocal education. electric guitar.
 
publications in journals and anthologies. texts on stage and for the stage.
 
besides an epic search for traces in northern germany h. wie heimatfilm. roman über eine kindheit in der tiefebene (h. as in heimatfilm. a novel about a childhood in the lowlands) dodi h. focuses in the field of poetry currently on the interaction of language and violence: fleisch (working title). ein poetisches tryptichon, teil 1: das kleine paradies – texte zum bordell, teil 2: waidmannsheil – texte zur jagd, teil 3: schweinebacke – texte zum essen. (meat. a poetic triptych, part 1: tiny paradise – texts on prostitution, part 2: waidmannsheil – texts on hunting, part 3: schweinebacke – texts on eating.)
 
dodi h. combines walking-art-projects (solo/ ensemble) with ambulatory research practices for textproduction: berlin erfinden.
 
dodi h. is part of:
p.u.r.e. – performative urban research ensemble. since 2016 performative walks und interventions in public space.
WAH – crossgenre art-collective (weber – anderson – helschinger). since 2016 dance/choreography, experimental music, poetry and soundart.
 
together with jagna anderson dodi h. maintains impro.per.arts – a noncommercial research and production platform for non-disciplinary real-time arts.
 
 

 

 
find out more about dodi /mehr über dodi
 
 
foto: manuel miethe